Navigation
Offene Stellen 089 18 35 11

EDOF-Linsen ermöglichen Ihnen einen völlig neuen Seheindruck!

vom 20. November 2020

Grauer Star – und nun?

Eine Revolution von Kunstlinsen ohne Halos verändert die Grauer Star Operation! Seit diesem Jahr ist die nächste Generation Kunstlinsen auf dem Markt: EDOF-Linsen („Extended Depth of Focus“, d. h. erweiterte Tiefenschärfe) ermöglichen Ihnen einen völlig neuen Seheindruck! Das Augenzentrum Nymphenburger Höfe ist als erste Praxis in München Vorreiter auf diesem Gebiet.

Grauer Star oder Katarakt bezeichnet die Eintrübung der körpereigenen Augenlinse, welche bei 90% der Betroffenen altersbedingt auftritt und zu verminderter Sehschärfe, Kontrastverlust und Blendempfindlichkeit führt. Die Katarakt-Operation ist die einzige Therapiemöglichkeit und stellt mit ca. 800 000 Operation pro Jahr in Deutschland den häufigsten operativen Eingriff dar. Die Katarakt-Operation zählt zu den risikoärmsten Operationen und kann in der Regel komplikationslos ambulant vorgenommen werden. Die eingetrübte Linse wird während der Operation entfernt und durch eine klare Kunstlinse ersetzt.

Bestehen keine Begleiterkrankungen der Augen, können Sie als Patient*innen in der Regel mitentscheiden, wie sich Ihr Seheindruck nach der Katarakt-Operation darstellen sollte. Entscheiden Sie sich für eine sogenannte monofokale Linse, so sehen Sie künftig auf eine bestimmte Distanz ohne Brille scharf, z.B. in der Ferne. Für den Nahbereich bleibt in diesem Fall eine Lesebrille erforderlich. Alternativ gibt es multifokale bzw. trifokale Linsen, welche Ihnen ohne Brille eine gute Sehschärfe in der Ferne, in der Mitteldistanz (z.B. am Computer) und im Nahbereich (z.B. beim Zeitung lesen) gewährleisten. Multifokale Linsen können im Alltag jedoch zu Kontrastverlust und störenden Lichterscheinungen führen, sogenannten Halos und Glare. Einige Patient*innen mit multifokalen Linsen empfinden diese unerwünschten Effekte als derart störend, dass ihnen nur ein operativ herausfordernder Linsen-Austausch Abhilfe schafft.

Seit 2020 bietet das Augenzentrum Nymphenburger Höfe einen neuen Linsentypen an – die EDOF-Linse („Extended Depth of Focus“, d. h. erweiterte Tiefenschärfe). EDOF verbindet die Vorteile einer multifokalen Linse mit dem geringen Nebenwirkungsprofil einer monofokalen Linse. Dieser Linsentyp soll Ihnen eine möglichst umfangreiche Brillenfreiheit im Alltag ermöglichen – ohne Nebenwirkungen wie Halos oder Glare.

In unserer Praxis führen wir die Kunstlinsen VIVITY® der Firma Alcon und LUXSMART™ der Firma Bausch+Lomb. Seit Beginn des Jahres haben wir bereits über 100 Patient*innen mit EDOF-Linsen versort – mit durchgehend positiver Resonanz! Die allermeisten Patient*innen bewegen sich im Alltag völlig brillenfrei und greifen nur bei längerem Lesen zu einer Lesebrille. Halos oder Glare in Folge der Operation wurden bis dato von keiner/m Patient/in beklagt.

EDOF-Linsen sind zuzahlungspflichtige Linsen. Ob Sie für diesen Linsentyp geeignet sind, lässt sich erst nach einer eingehenden Untersuchung und Vermessung Ihrer Augen beurteilen. Vereinbaren Sie gerne einen Beratungstermin in unserer Praxis.

Ihr Team vom Augenzentrum Nymphenburger Höfe