Navigation
089 18 35 11

Erstmalige 3D Operationen am Auge in München

vom 22. Januar 2018

Es ist eine der grundlegenden Erneuerungen in der Augenchirurgie – das Operieren in 3D (in drei Dimensionen). Ähnlich zu einem Kinoderlebnis in 3D, wie damals bei Avatar, hat der Augenchirurg dabei eine Polarisationsfilterbrille auf der Nase. Im Gegensatz zum konventionellen Operieren muss er nun jedoch nicht mehr durch sein Mikroskop (besser sein Okular) sehen, sondern versetzt auf einen 4K HD Bildschirm. Ermöglicht wird dies durch eine 3D High Dynamic Range Kamera, die natürlich auch die Macher von Avatar damals verwendet hätten. Unsere Professoren Prof Heidenkummer und Koss sind dankbar als Erste im Süddeutschen Raum diese zukunftsträchtige Technik („Ngenuity“) an der Augenklinik Herzog Carl Theodor verwenden zu dürfen.