Navigation 089 18 35 11

Linsenchirurgie > Phake intraokulare Linse (PIOL)

Die Zusatzlinse/Phake intraokulare Linse (PIOL)

Wenn eine Laserkorrektur der Augen mit Femto-LASIK oder TransPRK nicht möglich ist, etwa bei besonders hoher Fehlsichtigkeit oder dünner Hornhaut, muss der Wunsch nach einem Leben ohne Sehhilfe nicht aufgegeben werden. Wir empfehlen in Fällen wie diesen die Implantation einer Zusatzlinse, einer phaken intraokularen Linse. Bei diesem Verfahren verbleibt die körpereigene Linse im Auge, und ihre Sehleistung wird durch eine eingesetzte Zusatzlinse ergänzt. Diese Behandlungsmethode hat den großen Vorteil, dass sie reversibel ist, das bedeutet, eine Entfernung des Linsenimplantats ist bei Bedarf jederzeit möglich.

Multifokale IPCL(R) – Multifokale Implantierte Phake Kontakt-Linse

Diese Linsen eignen sich nicht nur um mittlere bis starke Kurz- und Weitsichtigkeiten sowie Hornhautverkrümmungen auszugleichen, als multifokale Variante lässt sich mit dieser neuartigen Kunstlinse auch die Altersweitsichtigkeit korrigieren.

Dies ist eine revolutionäre Entwicklung.
Bisher mussten sich die Patienten, die Ihre Lese- oder Gleitsichtbrille nicht mehr tragen wollten, einer Operation unterziehen, bei der die eigene Linse durch eine multifokale Kunstlinse ersetzt wird. Bei Implantation einer multifokalen IPCL hingegen bleibt die natürliche Linse erhalten und kann ihre Funktion weiterhin ausführen. Gleichzeitig können auch Fehlsichtigkeiten (Kurz- oder Weitsichtigkeit und Hornhautverkrümmungen) korrigiert werden.

Auf die störende Brille oder Kontaktlinsen kann nun in aller Regel im Alltag verzichtet werden.

Bei einem Erstgespräch und einer eingehenden Voruntersuchung der Augen stellen wir im Vorfeld der Implantation Ihre grundsätzliche Eignung fest. Damit wir bei Ihnen phake intraokulare Linsen einsetzen können, müssen Ihre Augen gesund und bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Die PIOL eignet sich bei:

Kurzsichtigkeit bis – 18 dpt
Weitsichtigkeit bis + 10 dpt
Hornhautverkrümmung bis zu 6 dpt in Verbindung mit Kurz- und Weitsichtigkeit
Alterssichtigkeit